//
you're reading...
Honda NC700X, Motorrad, Motorradtouren

erste längere Ausritte mit der Honda NC700X in Singapore

Wirklich ein schönes Bike! Die Sitzbank allerdings könnte eine bessere Polsterung vertragen – oder mein Hintern etwas Muskeltraining.

Die NC700X ist wirklich ein eindrucksvolles Beispiel für moderne Ingenieurskunst: alles so weit herunterdimensionieren, wie es geht. Früher hätte man so eine 125er gebaut. Heute tut es eine Gabel mit denselben Dimensionen für eine 700er.

Nun aber zu meiner kleinen Tour nach Sembawang, durch verträumte Alleen und ganz alleine:

2014-05-02 16.31.16

 

Und dann das Erlebnis beim Tanken. Nach etwa 330km hat die Tankanzeige begonnen zu blinken. Beim anschließenden Tanken passten dann genau 11,3 Liter Sprit in den Tank. Weniger als 3,5l/km Durchschnittsverbrauch!

Da hat mein erstes Kreidler-Mofa ja mehr gebraucht.

Und noch etwas ist mir aufgefallen: wenn man den Motor in den roten Bereich dreht, dann fängt er grob zu stottern an, womit ein Überdrehen verhindert wird.

Beim Einkaufen hat sich herausgestellt, daß eine, wenn nicht gar zwei Weinflaschen zusammen mit dem Jethelm und der Schutzbrille in das Gepäckfach passen. Besser geht es nicht:

2014-05-02 13.50.38

Immer noch: ein sehr schönes Motorrad!

Discussion

One thought on “erste längere Ausritte mit der Honda NC700X in Singapore

  1. hey cooler Blog und interessante Artikel. Vielleicht magst du ja auch mal in meinem Blog lesen. Ich habe auch einen Motorradblog: http://motorradfabian.wordpress.com/

    Posted by muellerfabian88 | June 16, 2014, 12:32 pm

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *