/../kind in gottes reich/
archives

Martin Schweiger

Martin Schweiger has written 30 posts for Kind in Gottes Reich

Biblical point of view: who should preach to a mixed audience?

http://www.desiringgod.org/articles/why-not-to-have-a-woman-preach Why Not to Have a Woman Preach A Response to Andrew Wilson May 7, 2015 by Thomas Schreiner Topic: Biblical Manhood & Womanhood, Preaching & Teaching The specific question on the table is this: Does 1 Timothy 2:12 leave open the possibility that women are permitted to preach in the weekly gathering of a local … Continue reading

Who is Jesus? Told from a Jewish perspective

please watch this testimony: http://www.imetmessiah.com/index.php/testimonies/mordechai-baleston

A checklist to pursue joy in Christ, if you don´t have joy: 25 WAYS TO PURSUE JOY IN CHRIST by Mark Altrogge

from here http://theblazingcenter.com/2011/03/25-ways-to-pursue-joy-in-christ.html Here is a checklist to pursue joy in Christ, if you don´t have joy: 1.Praise God for the cross: for his mercy and grace in saving you. 2.Thank him for all his spiritual benefits: forgiveness, adoption, the Word, spiritual gifts, the church. 3.Ask Jesus to fill you with his own joy (JN … Continue reading

praktische Checkliste: neun Dinge, die uns schützen, wenn Satan uns anzugreifen droht

Beruflich bin ich oft in der ganzen Welt unterwegs. Derzeit bin ich in einer deutschen Großstadt, in der ich keine eigene Gemeinde habe, was ich heute besonders merke, denn es ist Sonntag-Vormittag. Üblicherweise bin ich da in einem flotten Worship-Gottesdienst mit anschließendem Expository Preaching. Es wäre wahrscheinlich nicht so schwer, hier eine Gemeinde zu finden, … Continue reading

Toleranz, ein Wert oder ein Denkkorsett?

Verehrte Leser, Sie wissen sicherlich, daß ich unter einer anderen Adresse www.martin-schweiger.com einen Wirtschafts- und Rechtsblog betreibe. Dort finden Sie Hintergrundwissen über das tägliche Leben als Sparer und Bürger, das ich bewußt nicht mit biblischer Nachricht vermische, damit die dort getroffenen Sachaussagen für sich selbst stehen. Leute mit einer lebendigen Beziehung zu unserem Gott werden bei der … Continue reading

Alltags-Christen

Wenn Sie meinen, daß wir Jesus-Nachfolger irgendwie etwas besonderes sind, dann haben Sie sich getäuscht. Meistens sind wir ganz normale Menschen, die an irgendeiner unbedeutenden Stelle im Leben stehen. Wir reden ständig mit Gott über alles mögliche, besonders über das, was uns in unserem Beruf bewegt. Ein Beispiel? Gerne! Von hier (lesenswerte Seite eines Lokführers, … Continue reading

Sachliche Widersprüche in der Bibel – scheinbar oder echt?

Vor einiger Zeit war ich in einem Gottesdienst in einer Gemeinde hier in Singapur, da hat der Prediger etwas sehr Überraschendes für mich gesagt: Der wichtigste Grund, warum wir auf die Bibelschule gehen, ist daß wir anschließend die scheinbaren Widersprüche in der Bibel aufklären können. So banal dieser Satz klingt, so richtig finde ich ihn. … Continue reading

Interview mit Dr. Martyn Lloyd-Jones

zuerst gesehen hier http://unwisesheep.org/ Leider in Englisch, aber vorne bis hinten spannend:

Schnittpunkt Finanzen und persönliche Ethik am aktuellen Beispiel: wie der Papst in Wirtschaftsfragen irrt

Beispiel für eine praktische kleine Bibelarbeit: Beten zu Gott – darf man dabei auch zu Jesus beten?

Anmerkung: der folgende Beitrag ist entstanden im Zusammenhang mit einer hier http://www.theoblog.de/die-notwendigkeit-des-schriftbeweises/21870/ gefundenen Äußerung Dietrich Bonnhoeffers in seinem Buch Gemeinsames Leben Wir müssen die heilige Schrift erst wieder kennen lernen wie die Reformatoren, wie unsere Väter sie kannten. Wir dürfen die Zeit und die Arbeit dafür nicht scheuen. Wir müssen die Schrift kennen lernen zu allererst um unseres … Continue reading

BITTE BEACHTEN!

Was wir Menschen tun ist zwangsläufig mit Fehlern behaftet.
Die Bibel rät deshalb: “Prüft alles und das Gute behaltet!” (1. Thess 5, 21)

Entsprechend haben sich die Männer von Beröa verhalten, über die Folgendes berichtet wird:
“Diese aber waren freundlicher als die in Thessalonich; sie nahmen das Wort bereitwillig auf und forschten täglich in der Schrift, ob sich’s so verhielte.” (Apg 17, 11)