/../kind in gottes reich/
archives

Martin Schweiger

Martin Schweiger has written 40 posts for Kind in Gottes Reich

Kris Kristofferson’s Salvation Testimonial

Out of the mouth of babes and nursing infants You have perfected praise

Matthew 21:16 and said to Him, “Do You hear what these are saying?” And Jesus said to them, “Yes. Have you never read, ‘Out of the mouth of babes and nursing infants You have perfected praise’? ”

Don’t trust your Feelings and Emotions

I found this picture on the Internet. It carries much meaning. It is taken from Chip Conley, Emotional Equations: Simple Truths for Creating Happiness + Success. Check your Premises The Bible warns us of trusting our emotions and feelings. The heart is deceitful above all things, and desperately sick; who can understand it?  Jer 17:9 … Continue reading

Weil ich weiß, daß Jesus mich liebt.

Kind in Gottes Reich, ja, das war ich mal. Aber ich bin doch inzwischen erwachsen geworden? Das habe ich mal gedacht und meinen Weg gesucht. Am Schluß habe ich dann in einem humanistischen Club Schweine gehütet. Bin aber rechtzeitig aufgewacht und wieder umgekehrt. Jetzt darf ohne Einschränkungen wieder der Weg das Ziel sein. Gott sei … Continue reading

Religiöse Praktiken im Licht der Bibel | Erkenntnisse und Zeugnisse

und was das über die jeweiligen Religionen sagt Die Bibel spricht ja nicht so viel über religiöse Praktiken an sich sondern vielmehr über den Glauben. Menschen neigen aber dazu, sich religiöse Praktiken auszudenken. Diese Seite ist (wie so oft auf meiner Homepage) ein Anfang eines längeren Artikels. Anlass dafür war, daß ich in Jesaia auf … Continue reading

Das Wesen eines echten, rettenden Glaubens | der schmale Weg

aus: John McArthur, Studienbibel Die deutsche Studienbibel von John McArthur ist ein echtes Schatzkästchen. Ich habe leider bisher nur die PDF-Ausgabe. Bald kaufe ich mir die gebundene Ausgabe, wenn meine alte Lutherbibel in ihre Bestandteile zerfällt und eine Reparatur nicht mehr möglich ist. Die deutsche Ausgabe der Studienbibel beruht auf der Schlachter-Übersetzung von 2000, die … Continue reading

Bibelversionen, Bibelübersetzungen und Verlässlichkeit der Überlieferung | der schmale Weg

Kritischer Punkt für die Überprüfung der Guten Nachricht? Die Frage mit den Bibelübersetzungen dürfte eigentlich nur ein Problem für echte Schlaumeier sein. Nach meiner Erfahrung das aber meistens nur eine einfache Ausrede für Leute, die zu faul sind, sich auf die Suche zu machen. Wie oft habe ich das schön gehört: “Ach geh, es gibt ja … Continue reading

Wo es langgeht | der schmale Weg

Wegweisung Hier ist dier Einstieg in das Thema, das mir wichtig ist. Woher der Titel stammt? Aus dem Neuen Testament, das man das besser das Neue Vermächtnis oder den Neuen Bund nennen müßte. Darüber wollte ich mal was sagen, denn ich habe mich lange gefragt, warum das Erbrecht in der Bibel so einen hohen Stellenwert … Continue reading

Bibellesen – Wie geht man vor? | der schmale Weg

Häufige Probleme und Lösungen Man kann die Bibel auf zwei Arten und Weisen lesen. Einmal kann man zusammenhängende Abschnitte lesen wie einen Erlebnisbericht. Das ist noch relativ einfach. Dann kann man auch etwas zu einem bestimmten Thema nachschlagen. Das ist schon schwieriger. Beim Lesen der zusammenhängenden Abschnitte gibt es mehrere Stufen. Gerade als Bibelanfänger wird … Continue reading

Das Alte Testament | der schmale Weg

notwendig, nützlich oder überflüssig? Gelegentlich wird man gefragt, warum man das Alte Testament überhaupt braucht. Das Neue Testament ist doch das aktuelle Buch. Oder? Ich habe hierzu mal was zusammengestellt, und zwar aus aktuellem Anlaß: Ich bekam wieder einmal das Büchlein “Spuren zum Kreuz – Christus im Alten Testament” von Wilhelm Busch (Aussaat-Verlag Neukirchen-Vluyn, 9. … Continue reading

BITTE BEACHTEN!

Was wir Menschen tun ist zwangsläufig mit Fehlern behaftet.
Die Bibel rät deshalb: “Prüft alles und das Gute behaltet!” (1. Thess 5, 21)

Entsprechend haben sich die Männer von Beröa verhalten, über die Folgendes berichtet wird:
“Diese aber waren freundlicher als die in Thessalonich; sie nahmen das Wort bereitwillig auf und forschten täglich in der Schrift, ob sich’s so verhielte.” (Apg 17, 11)