/../dies & das/
Sie lesen...
Uncategorized

Was “Links” ist und was “Rechts” ist

Es gibt zwei Typen von Menschen, die sind unterschiedlich verdrahtet. Zwischendrin gibt es nichts.

Die einen haben das Naturgesetz im Herzen: Unternehmer schauen voraus, sie setzen ihr Vermögen ein, und Sie bringen Produkte und Dienstleistungen auf den Markt. Verbraucher haben die Freiheit, ihr Geld dorthin zu tragen, wo sie wollen. Und der Statt achtet darauf, daß das Eigentum und die öffentlichen Sicherheit geschützt werden. Das sind die Rechten.

Die anderen meinen, daß sie vernünftig sind. Sie denken nur an sich. Der Staat kann im Prinzip alles machen: Unternehmer, Produkte und Dienstleistungen, Verbraucher kann man steuern. Eigentum ist beliebig, genauso wie die öffentliche Sicherheit relativ ist. Das sind die Linken.

Da meinen die Leute immer, zwischen “Links” und “Rechts” gibt es noch was. Aus der Sicht eines Rechten ist das aber immer nur weniger links.

Es geht bei beiden begriffen nicht nur um persoenlichen Besitz sondern um zustaende allgemein.

Linke meinen, daß sie vernünftig sind. Sie denken, daß man da und dort an den Schrauben Produktion, Nachfrage, Eigentum und öffentliche Sicherheit drehen kann.

Und dann gibt es noch besonders abgedrehte Typen, die profitieren von dem System der Linken.

 

Archives